Samtgemeinde Hollenstedt

 Die Samtgemeinde Hollenstedt umfasst die Mitgliedsgemeinden Appel, Drestedt, Halvesbostel, Hollenstedt, Moisburg, Regesbostel und Wenzendorf.

Das Samtgemeindegebiet liegt im Westen des Landkreises Harburg im Einzugsbereich der Freien und Hansestadt Hamburg.

Die Samtgemeinde ist verkehrsmäßig gut erschlossen. Die wichtigste überörtliche Verkehrsverbindung stellt die Bundesautobahn A 1 (Hamburg–Bremen) dar. Die Mitgliedsgemeinden Moisburg und Hollenstedt, sind durch die Landesstraße L 141 an die Bundesautobahn A 1 angeschlossen. Neben der Anschlussstelle Hollenstedt sind zwei weitere Autobahnanschluss stellen vorhanden (Rade, Heidenau). Die Bundesstraße 3 streift das Gemeindegebiet am Ostrand in Nordsüd-Richtung. Für die östlichen Gemeindeteile bedeutet dies eine günstige Verbindung in Richtung Hamburg, da sie Anbindungen an die A 1 und an die Bundesstraße 75 schafft.

Ein beheiztes Freibad mit einer 70 m langer Großwasserrutsche, ein ausgebautes Schulsystem mit Grundschulen und Oberschule ist vorhanden. Gymnasien können in Neu Wulmstorf, Tostedt oder Buchholz besucht werden. Die Samtgemeinde verfügt über ein ausreichendes Angebot an Kindergärten in Appel, Hollenstedt, Moisburg, Dierstorf, Regesbostel und in Halvesbostel. Sportanlagen in Moisburg, Wenzendorf, Halvesbostel und Appel sowie das Sportzentrum mit Großsporthalle in Hollenstedt halten ein breites Angebot für Bürger und Gäste bereit.

Das Samtgemeindegebiet verfügt über ökologisch wertvolle landschaftliche Strukturen wie Moore, Waldgebiete, Heideflächen und Feuchtwiesen. Es bestehen zahlreiche zusammenhängende Flächen als Gebiete mit besonderer Bedeutung für Natur und Landschaft. Die Este durchfließt das Gemeindegebiet von Süden nach Norden auf einer Länge von ca. 18 km.

In der Samtgemeinde haben sich namhafte Gewerbeunternehmen in der Nähe der Autobahn niedergelassen. Die Zielsetzung der Samtgemeinde Hollenstedt und ihrer Mitgliedsgemeinden besteht in dem Bemühen, sowohl den Reiz des Gebietes für Mitbürger und Gäste zu bewahren, als auch die städtebauliche Entwicklung unter Berücksichtigung der Belange von Landschaft und Natur mit gesunden Lebens- und Arbeitsbedingungen langfristig zu sichern. Dazu dient ein Entwicklungskonzept der Samtgemeinde Hollenstedt, worin die Bereiche Siedlungsentwicklung, Gewerbe sowie Freizeit und Erholung im einzelnen dargestellt sind.

Quelle: Homepage der Samtgemeinde Hollenstedt