Neujahrsspaziergang durch das romantische Esteltal

Wer Bier trinkt hilft der Landwirtschaft

Gestartet wurde mit Glühwein, hervorragend zubereitet vom Wirt des Bötersheimer Krugs. Der Staatssekretär  zeigte sich beeindruckt von dem Engagement der Wanderer am ersten Tag des neuen Jahres. 

Der Bötersheimer Jagdpächter und Vorsitzende der Hamburg-Harburger Jägerschaft Ehrfried Böttcher erläuterte, gemeinsam mit Rüdiger Maack, sachkundig das Revier.

Ehrfried Böttcher: „Die Jägerschaft hat weitere neue Naturschutzaufgaben in den Revieren übernommen. Viele Projekte sind geplant einige bereits umgesetzt.“

Der ehemalige Kakenstorfer Bürgermeister, Walter Westphal erwies sich als Kenner seiner Heimat und ging auf die Geschichte Bötersheims und Kakenstorfs ein.

Das Überqueren der Este über eine provisorische Brücke wurde für die Wanderer zu einer wirklichen Herausforderung. An starken Tauen gesichert schaffte man es, denn ein Bad in der Este stand für niemanden auf dem Programm.

Im Gasthaus zum Estetal in Kakenstorf konnte dann nach einem vorzüglichen Frühstück, zubereitet durch die Familie Ebeling und Ihrem Team, Heiner Schönecke seine erste Rede in 2013 zur Landespolitik halten.

Anschließend bedankte sich der Staatssekretär bei Heiner Schönecke für den gelungen Jahresauftakt. „Wer diesen Weg am Anfang eines Jahres schafft, schafft auch den Rest des Jahres ohne Probleme.“ Es folgte eine kurze Rede zur aktuellen Landwirtschaftspolitik Niedersachsens. Die Themen Verbraucherschutz und Tierschutzplan standen im Mittelpunkt seiner Rede.

Das Gastgeschenk war ein historisches Schild aus dem Museumsladen des Kiekeberges auf dem zu lesen stand „Wer Bier trinkt hilft der Landwirtschaft“. Diese These wurde sofort umgesetzt. Frei nach Motto: Auf ein Bier mit dem neuen Jahr.

Die übereinstimmende Meinung der Gäste, auch im nächsten Jahr ist der 01. Januar wieder für eine Wanderung mit der CDU reserviert.