Straßenbaubehörde Lüneburg hält Zusage ein

 

Wie MdL Heiner Schönecke (CDU) gestern von der Nieders. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr erfuhr, sind die Haushaltsmittel für einen Umbau bereitgestellt und eine Ausschreibung ist erfolgt. Die heftige Kritik der Hollenstedter Eltern zeigt damit einen ersten wirklichen Erfolg.

Die Ampelanlage wird umgebaut und erhält LED-Technik. Wenn alle Ausschreibungen zügig abgeschlossen werden, kann Ende März, spätestens aber im April/Mai die Umrüstung erfolgen. Damit ist der wichtigste Schritt zur Verbesserung der Sicherheit getan.

Die hellere LED-Technik wird dazu führen, dass die Autofahrer die Ampel wesentlich früher und deutlicher erkennen können. Fahrzeugführer haben eine verbesserte Chance rechtzeitiger zu bremsen. In der Vergangenheit ist es immer wieder vorgekommen, dass Fahrzeuge nicht mehr rechtzeitig abgebremst wurden, oder die Ampel komplett übersehen wurde.

Auch der Landkreis hat Handlungsbedarf erkannt und wird, in Abstimmung mit der Polizei, vermehrt Geschwindigkeitsmessungen in diesem Bereich durchführen.

Danach muss entschieden werden, ob es noch zu weiteren Nachrüstungen, wie z.B. eine vorgeschaltete Warnanzeige kommen muss.

Heiner Schönecke: „Ich freue mich, dass unser gemeinsames, intensives Engagement jetzt dazu geführt hat, dass die angedachten Maßnahmen früher und zügiger umgesetzt werden.“