Landtag aktuell

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde! 

Mit einem Hupkonzert hat Wolfgang Hartung einen Wolf verjagt, der zuvor die zweijährige Maria und ihren siebenjährigen Bruder Tom auf dem Alten Postweg in Bannetze (Kreis Celle) angeknurrt hat. Der Jäger kam zufällig mit dem Auto vorbei und griff sofort ein, als er die Kinder und ihren Opa in Nähe des Raubtieres sah. Es ist eine Situation erreicht, in der man handeln muss. Wir dürfen nicht warten, bis etwas passiert.

Das ist die letzte Meldung in Sachen Wolf, die Niedersachsens Politik erreichte. Fraktionsübergreifend ist man sich einig, dass in der Frage „Wolf“ Taten, anstatt warmer Worte, folgen müssen. Es reicht nicht aus, dass aus dem Umweltministerium noch mehr Daten gefordert werden und das auffällige Wölfe besendert werden.

In vielen Fällen ist das Verhalten des Wolfes nicht mehr artgerecht. Er passt sich den Gegebenheiten an. Weidetiere sind leichte Beute, hohe Zäune halten ihn nicht ab. Der Mensch ist für ihn keine Gefahr. Ob aus Verwirrung oder Neugierde, mittlerweile wird der Wolf immer öfter in Ortschaften oder wie vor kurzem in Walsrode gesichtet.

Was muss in Niedersachsen passieren? Gott sei Dank hat es bis heute noch keine Angriffe auf Menschen gegeben. Die Weidetierhalter und die Schafzüchter können dem Handeln der Behörden, nach den Beutezügen der Wölfe, nur mit Frust begegnen. Man kann nicht jede Herde, ob auf dem Deich oder in der Heide, wolfsicher einzäunen und ständig bewachen.

Mittlerweile sind mehr als 1.000 Nutztiere deutschlandweit von Wölfen gerissen oder bei deren Angriffen verendet. Ich begrüße es daher außerordentlich, dass die Bundestagsfraktion der FDP fordert, den Wolf in das Jagdrecht aufzunehmen und damit seine Verbreitung zu begrenzen. Allerdings sollten nicht Jäger, sondern dafür eigens ausgebildete Fachleute diese Aufgabe nach naturschutzrechtlichen Vorgaben umsetzen.

Der Wolf ist im hohen Maße flexibel und wir müssen ihm seine Grenzen aufzeigen. Was hat man nicht alles in „Expertenrunden“ an Möglichkeiten bewertet. Fachleute aus Skandinavien hinzugezogen und sie nach Vergrämungsmethoden befragt. Am Ende wird man wie dort vorgehen müssen und Problemwölfe bejagen.

Wenn es in Niedersachsen nicht bald zu begrenzenden Maßnahmen kommt, werden Waldkindergärten geschlossen und die Herden der Weidetierhalter wieder in Ställen gehalten, das kann nicht unser Ziel sein. Der Wolf ist nicht das Kuscheltier, als das manche Tierfreunde ihn gerne darstellen. Er ist ein Raubtier, anpassungsfähig und schlau. 

Das niedersächsische Umweltministerium ist gefordert, gemeinsam mit dem Bund und den Ländern, Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung, der Weidetiere und des Wolfes zu erarbeiten und zügig umzusetzen.

Mit freundlichen Grüßen aus Hannover 

Heiner Schönecke, MdL

Lesen Sie hier die gesamte Ausgabe: "Landtag aktuell" Februar 2018

"Landtag aktuell" Januar 2018

"Landtag aktuell" Dezember 2017

"Landtag aktuell" November 2017

"Landtag aktuell Oktober 2017"

"Landtag aktuell September 2017"

"Landtag aktuell August 2017 - 2"

"Landtag aktuell August 2017"

"Landtag aktuell Juli 2017"

"Landtag aktuell Juni 2017"

"Landtag aktuell" 168 Mai 2017

"Landtag aktuell" 167 April 2017

"Landtag aktuell 166 März 2017"

"Landtag aktuell 165 Februar 2017"

"Landtag aktuell" 164 Januar 2017

"Landtag aktuell" 163 Dezember 2016

"Landtag aktuell" 162 November 2016

"Landtag aktuell" 161 Oktober 2016

"Landtag aktuell" 160 September 2016

"Landtag aktuell" 159 August 2016

"Landtag aktuell" 158 Juli 2016

"Landtag aktuell" 157 Juni 2016

"Landtag aktuell" 156 Mai 2016

"Landtag aktuell" 155 April 2016

"Landtag aktuell" 154 März 2016

"Landtag aktuell" 153 Februar 2016

"Landtag aktuell" 152 Januar 2016

"Landtag aktuell" 151 Dezember 2015 // Diskussionspapier Bürgerbeteiligung bei Großprojekten

"Landtag aktuell" 150 November 2015

"Landtag aktuell" 149 Oktober 2015

"Landtag aktuell" 148 September 2015

"Landtag aktuell" 147 August 2015

"Landtag aktuell 146 Juli 2015

"Landtag aktuell" 145 Juni 2015

"Landtag aktuell" 144 Mai 2015

"Landtag aktuell" 143 April 2015

"Landtag aktuell" 142 März 2015

"Landtag aktuell" 141 Februar 2015

"Landtag aktuell" 140 Januar 2015

"Landtag aktuell" 139 Dezember 2014

"Landtag aktuell" 138 November 2014

"Landtag aktuell" 137 Oktober 2014

"Landtag aktuell" 136 September 2014 

"Landtag aktuell" 135 August 2014

"Landtag aktuell" 134 Juli 2014

"Landtag aktuell" 133 Juni 2014

"Landtag aktuell" 132 Mai 2014

"Landtag aktuell" 131 April 2014

"Landtag aktuell" 130 März 2014

"Landtag aktuell" 129 Februar 2014

"Landtag aktuell" 128 Januar 2014

"Landtag aktuell" 127 Dezember 2013

"Landtag aktuell" 126 November 2013 

"Landtag aktuell" 125 Oktober 2013

"Landtag aktuell" 124 September 2013

"Landtag aktuell" 123 August 2013

"Landtag aktuell" 122 Juli 2013

"Landtag aktuell" 121 Juni 2013

"Landtag aktuell" 120 Mai 2013

"Landtag aktuell" 119 April 2013

"Landtag aktuell" 118 März 2013

"Landtag aktuell" 117 Februar 2013

"Landtag aktuell" 116 Januar 2013

"Landtag aktuell" 115 Dezember 2012