Heiner sinniert

Die Menschen hatten Sehnsucht nach Normalität, aber jetzt hat uns die Realität eingeholt. Die Inzidenzwerte und Fallzahlen erreichen immer neue Rekordhöhen, Impfverweigerer und die hoch virulente Delta-Variante sorgen dafür. Die einzig einigermaßen gute Nachricht ist, dass die Sterberate nicht im gleichen Maße steigt.

Unsere Sorglosigkeit wird uns jetzt zum Verhängnis. Es wird wieder zu Einschränkungen kommen müssen. Einige Bundesländer, auch Niedersachsen, haben erste Maßnahmen getroffen und dabei wird es nicht bleiben.

Damit es nicht wieder zu einschneidenden Maßnahmen kommen wird, ist jetzt jeder umso mehr gefordert zu überlegen, an welcher Stelle man sich persönlich zurücknehmen kann. So leid mir die Schausteller, Gastwirte und der Handel tun, aber ist der Bummel über den Weihnachtsmarkt notwendig, müssen Weihnachtsfeiern sein, Familientreffen in der Weihnachtszeit sind toll, aber notwendig?

Ist die liebgewonnene Tradition des Neujahrsspaziergangs am 01.01. von Bötersheim nach Kakenstorf notwendig? Nein. So schwer es mir fällt, ich habe beschlossen den Spaziergang auch in diesem Jahr ausfallen zu lassen. Ich kann und will es nicht verantworten.

Es wäre der letzte Neujahrsspaziergang gewesen, den ich als Abgeordneter des Niedersächsischen Landtages organisiert hätte. Das kann ich so nicht stehen lassen, ich bin fest davon überzeugt, dass wir auch im Sommer einen "Neujahrsspaziergang" hinbekommen werden, mit Glühwein und allem was dazu gehört.

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund und genießen Sie die Feiertage

Ihr Heiner Schönecke