Heiner sinniert

 

Die Argumente sind richtig und die Forderungen schnell gemacht. Aber wie ist das mit der Umsetzung aus, wie soll das gehen? Wie geht das bei mir vor der Haustür?

Bis 2030 will die Landesregierung mit Umweltminister Olaf Lies die Windkraftleistung in Niedersachsen auf 20 Gigawatt erhöhen. Ein großes Windrad hat heute 3 MW. Dann müssten sich also ca. 6.600 Windräder drehen, um diesen Anspruch zu erfüllen!

Aber wo werden die dann stehen in Niedersachsen? Im Landkreis Harburg drehen sich zurzeit knapp 70 und die sind in der Regel noch kleiner. Der Landkreis Stade ist da schon weiter immerhin fast 300.

Ab 2030 sollen 2,1 % der Landesfläche für Windräder zur Verfügung stehen. Die Windräder sollten 1.000 Meter Abstand zu Wohnbebauung haben.

Ob die Umsetzung gelingt, liegt auch an uns! Standorte im und am Wald müssen geprüft und grundsätzlich möglich sein! Dort wohnen eher weniger Menschen. Zusätzlich müssen Ausgleichsflächen her! Muss das sein? Ausgleichsflächen für erneuerbare Energien?

Wir müssen uns entscheiden, ob wir die Beeinträchtigung der Natur zum Schutz der Natur akzeptieren können.

Wenn dann die Energiewende gelingen soll brauchen wir den Kompromiss auf vielen Ebenen, aber er fängt mit Sicherheit auch vor unserer Haustür an.