Ein guter Tag um einen Baum zu pflanzen (2)

 

Ein guter Tag um einen Baum zu pflanzen

Jetzt war es erst einmal vorbei mit der Pracht, die Kastanien mussten gefällt werden. Bis auf zwei Bäume waren alle von der Kastanienminiermotte befallen und leider nicht mehr zu retten.

An Heiner Schöneckes Geburtstag entstand die Idee dort jetzt Apfelbäume zu pflanzen. Ein kompetenter Berater war schnell gefunden. Eckart Brandt, ein deutscher Pomologe und Autor. Er erlangte vor allem dadurch überregionale Bekanntheit, dass er sich der Zucht und der Erhaltung historischer Apfelsorten verschrieben hat.
„Es war mir eine große Freude, diese Bäume für die Familie Schönecke in meiner Baumschule zu züchten.“

Heiner Schönecke: „Besonders in der heutigen Zeit, mit all den Problemen und Herausforderungen, habe ich mich auf diesen Termin gefreut. Einen Baum zu pflanzen, der auch in 25 Jahren hier noch steht, gibt mir Zuversicht, dass wir auch diese Krise überstehen.“

Henner Schönecke, Geschäftsführer Geflügelhof Schönecke: „Der Betrieb Schönecke hatte bereits immer eine besondere Verbindung zum Apfelbaum. Mein Groß- und Urgroßvater haben bereits Äpfel, vom eigenen Betrieb vor über 100 Jahren auf dem Harburger Sand verkauft.“

Heiner Schönecke: „Die Kastanien haben der Familie, den Mitarbeitern und den Besuchern viele Jahre große Freude bereitet. Es ist uns sehr schwer gefallen, die Bäume abzuholzen, aber es ging nicht anders. Jetzt freuen wir uns auf viele Jahre mit den neuen Bäumen, mal sehen, wie viel Apfelkuchen aus der Ernte entstehen.“

Bildunterschrift: Heiner Schönecke, Henning Wiegers, Landwirtschaftsleiter, Henner Schönecke, Tomas Prus, Betriebsschlosser, Eckart Brandt