Verabschiedung Kreistag

31 Mitglieder verlassen den Kreistag des Landkreises

Landrat Rainer Rempe verabschiedete 31 Kreistagsabgeordnete der XVI. Wahlperiode nach langjähriger Mitgliedschaft 

Nach der letzten Sitzung des Kreistags der XVI. Wahlperiode am 26. September 2016 im Gasthof Böttcher in Nenndorf würdigte Landrat Rainer Rempe das politische Engagement der ausscheidenden Kreistagsmitglieder und dankte ihnen für ihren oft mehrere Jahre bis Jahrzehnte langen ehrenamtlichen Einsatz als gewählte Volksvertreter im Dienst des Gemeinwohls. „In diesem Kreistag haben Sie während der letzten fünf Jahren vieles bewegt, diskutiert und in der Sache entschieden – zum Wohle der Menschen in unserem Landkreis. Dafür möchte ich Ihnen auch im Namen der Bürgerinnen und Bürger herzlich danken“,  sagte Rempe zum Abschied.

In seiner Rede nannte er beispielhaft die großen Entscheidungsfelder der letzten Wahlperiode, vom Regionalen Raumordnungsprogramm RROP 2025 über den Schul- und Kreisstraßenbau sowie Wirtschaftsförderung und Breitbandausbau bis hin zur Gründung der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft, dem HWW-Antrag zur Grundwasserförderung in der Nordheide und der Bewältigung der Flüchtlingskrise. „All das war Thema von vielen Debatten und Beschlüssen im Kreistag und in den Fachausschüssen, an denen Sie sich sehr engagiert beteiligt haben“, so Rempe.

Im Anschluss überreichte Landrat Rainer Rempe jedem der 31 ausscheidenden Kreistagsmitglieder persönlich eine Landkreisplakette mit Urkunde als Zeichen des Dankes. Besonders würdigte er die langjährigen Kreistagspolitiker Professor Jens-Rainer Ahrens (SPD) und Heiner Schönecke (CDU) und übereichte ihnen zum Abschluss ein großes Schild mit dem Landkreis-Wappen zur Erinnerung. Jens-Rainer Ahrens war seit 1991, also 25 Jahre Kreistagsmitglied und bis 2014 Vorsitzender der SPD-Fraktion. Darüber hinaus war er von 1996 bis 2001 als ehrenamtlicher Landrat der höchste Repräsentant des Landkreises. „In diesen Jahrzehnten haben Sie sich mit Ihrer politischen Arbeit höchstes Ansehen erworben und den Debattenstil dieses Hauses sehr persönlich geprägt“, so würdigte Landrat Rempe die politische Vita von Prof. Ahrens.

Heiner Schönecke schließlich hält mit 40 Jahren (seit 1976) als Mitglied des Kreistages ununterbrochen den Rekord. Rempe würdigte ihn als „instinktsicheren Vollblutpolitiker“, der sich leidenschaftlich für die Menschen im Landkreis Harburg einsetzt. Seit 2003 gehört der CDU-Politiker auch dem Niedersächschen Landtag an und ist seit 2006 stellvertretender Landrat. Hinzu kommen zahlreiche Initiativen wie die Gründung der WLH Wirtschaftsförderung, der zukunftswerkstatt in Buchholz und vor allem sein Engagement als Vorsitzender des Fördervereins für das Freilichtmuseum am Kiekeberg.     

Abschließend bedankte sich der Landrat bei allen Kreistagsmitgliedern für ihre engagierte politische Arbeit und kündigte ein Wiedersehen zur konstituierenden Sitzung des neuen Kreistags am 28. November 2016 an. Nach der Kreistagswahl am 11. September 2016 wird der Kreistag dann in veränderter Konstellation mit 62 Mitgliedern, darunter 31 neu gewählten Personen, zusammenkommen.  

Professor Jens-Rainer Ahrens, Landrat Rempe, Heiner Schönecke, MdL

 

 

Landrat Rempe, Heiner Schönecke, MdL

 

 

Heiner Schönecke, MdL