Heiner-Schönecke-Preis

Der Wettbewerb 2021

Die besten MINT-Ideen in Zeiten von Corona werden ausgezeichnet.

Der langjährige Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke lobt zu seinem Geburtstag wieder einen Wettbewerb für Schülergruppen und Schulklassen aus. Es werden die besten Ideen ausgezeichnet, mit denen Schulen im Landkreis Harburg auf die Corona-Krise reagieren. Der Heiner-Schönecke-Preis 2021 unterstützt mit Preisgeldern von insgesamt 3.500 € insbesondere Beiträge, die kreativ, unterhaltsam oder ganz praktisch das Lernen in Corona-Zeiten auf neue Weise möglich machen, den Schulalltag erleichtern und einen gewissen MINT-Bezug aufweisen.

MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Heiner Schönecke setzt sich als Mitbegründer der Zukunftswerkstatt Buchholz seit Jahren für die Förderung der MINT-Themen ein und hat nach der ersten Verleihung 2019 die Preisgelder des Wettbewerbs in diesem Jahr nahezu verdoppelt.

Teilnehmen können Schülergruppen oder ganze Klassen der Jahrgänge 7 bis 13 des Landkreises Harburg, mit selbst entwickelten Projekten wie z.B.:

– Videos für den Online-Unterricht

– Online-Experimente

– Tools zum Online-Lernen oder Online-Nachhilfe

– virtuelle Unterrichtseinheiten

– Versorgung von Schülern in Quarantäne

– Kunst- oder Musikaktionen

Teilnehmer können ihre Ideen oder auch bereits umgesetzte Projekte auf maximal 2 DIN A4-Seiten darstellen und bis 31. Januar 2021 bei der Zukunftswerkstatt einreichen.

Der Wettbewerbsjury werden vier Persönlichkeiten angehören, die Schule, Wissenschaft, Wirtschaft und Ehrenamt repräsentieren. Die Bekanntgabe der Sieger erfolgt am Geburtstag des Preisstifters am 21. März 2021.